Partyband aus München & DIE Hochzeitsband für alle Fälle

Partyband München | Die geheime Partyband aus Bayern

Die geheime Partyband ist die Münchner Band für alle Fälle. Egal ob Sie eine Hochzeit, ein Oktoberfest oder einen Geburtstag feiern, wir sorgen für angemessene musikalische Untermalung. Wir meistern Brautverziehen genauso bravourös wie Dinner- oder Partymusik.

Technik und Equipment

Auch wenn es heißt, dass ein Altmeister aus "Spielzeug" die tollsten Sachen zaubern kann, während ein Anfänger mit Profi-Equipment nicht viel zustande bringen wird, sind wir davon überzeugt, dass es sich mit hochwertigem Equipment sehr viel besser arbeiten lässt. 

Diese Seite ist in erster Linie für Technik-Interessierte gedacht, die Einblicke hinter unsere Equipment-Kulisse bekommen wollen. 

Beschallung Hauptbühne:

PL-Audio TS-42

Die TS-42 is ein Säulenlautsprecher der Spitzenklasse. Während die meisten auf dem Markt befindlichen Säulenlautsprecher aufgrund der Limitierung in der Breite relativ kleine Chassis einsetzen, nutzt die TS-42 vier 6,5 Zöller für den Mitteltonbereich. Dadurch klingt dieser deutlich voluminöser als bei kleineren Chassis-Abmessungen und ist vergleichbar mit klassischen PA Tops der 10 oder 12Zoll Klasse.

Ein erheblicher Vorteil gegenüber diesen hat die TS-42 allerdings durch den Einsatz von zwölf 1Zoll Hochtönern in einer Zeilenanordnung. Durch diese von Line-Arrays (liebevoll “Bananen” genannt und oft über Festival- oder Konzertbühnen hängend zu sehen) bekannte Technik, erfolgt die Abstrahlung der Lautsprecher in Form einer Zylinderwelle statt einer Kugelwelle. Zylinderwellen haben den Vorteil, dass sie ihre Energie über weitere Strecken erhalten können als das bei Kugelwellen der Fall ist. Konkret bedeutet das eine Abnahme des Schallpegels pro verdoppeltem Abstand von nur 3dB, anstatt 6dB bei Kugelwellen.

In der Praxis ermöglicht es diese Technik, dass um in einer bestimmten Entfernung eine gewünschte Lautstärke zu erzeugen, die Lautsärke in unmittelbarer Nähe zum Lautsprecher deutlich niedriger ausfallen kann. So lässt sich ein viel größerer Bereich angemessen beschallen, ohne dass es vorne zu laut und hinten zu leise ist wie das bei herkömmlichen Systemen meist der Fall ist.

WIr haben die TS-42 seit einem Jahr erfolgreich im Einsatz und sind jedesmal erstaunt wie gut sie ihren Job in den unterschiedlichsten Umgebungen verrichtet. Das bestätigen uns nicht nur unsere Gäste, sondern auch unsere Tontechniker, die sich darüber freuen, dass es sich mit hochwertigem Werkzeug deutlich leichter arbeiten lässt.

TS-42 Line-Array Säulenlautsprecher

TS-42 Line-Array Säulenlautsprecher

 

PL-Audio DSP 4000 Gorilla und Micro Gorilla

Der 18 Zoll Subwoofer von PL-Audio ist ein echter Kracher. Er kombiniert eines der belastbarsten auf dem Markt erhältlichen 18 Zoll Neodym Lautsprecher Chassis mit einer 4.000W (RMS) DSP Digitalendstufe und vereint damit zwei extrem hochwertige High-End Komponenten. Einzeln oder im Doppelpack betrieben, sorgt er für das solide Bassfundament der geheimen Partyband.

Die eingbaute Endstufe versorgt nicht nur den Bass-Lautsprecher, sondern auch die beiden TS-42 Tops per Bi-Ampingt (je Seite mit 2x 800W RMS).

Um auch in kleinerer Umgebung zu operieren, nutzen wir zeitweise auch die 12 Zoll Version des Gorillas. Auch bei diesem Modell ist es immer wieder erstaunlich, wie viel Tieftonvolumen aus den Gehäusen kommt.

Über WLAN lässt sich der Subwoofer beliebig konfigurieren und über den eingebauten DSP optimal an die Top-Teile (TS-42) anpassen.

 
18 Zoll DSP Subwoofer

18 Zoll DSP Subwoofer

dsp4000.png

Mischpult MIdas M32

Der Vorteil des Midas M32 Mischpults ist die Kombination aus hochwertigen Preamps der Midas Pro Reihe (als eine der hochwertigsten Pre-Amps überhaupt anerkannt) und der robusten Elektronik und Software der Behringer X32 Pulte.

Während das X32 inzwischen als VW Golf der Mischpulte angesehen werden kann und hunderttausendfach zuverlässig seinen Dienst verrichtet, ist das M32 vergleichbar mit der S-Klasse von Mercedes. An entscheidenden Stellen wurden von Midas die Hardware Komponenten durch hochwertigere Varianten getauscht, um auch sehr hohe Ansprüche an Klang und Technik erfüllen zu können.

midas-32c.jpg

Beschallung Nebenbühne:

Bose L1 Model 2

Um weitere Bühnen neben der Hauptbühne beschallen zu können, setzen wir meist den kompakten Säulenlautsprecher L1 Model 2 von Bose ein. Zusammen mit den B2 Bassmodul, erzeugt das System einen für niedrige bis mittlere Lautstärken sehr angenehmen Klang.

Durch die hohe Reichweite und die sehr breite Abstrahlcharakteristik von fast 180 Grad, lassen sich auch größere Bereiche dezent aber mit hoher Detailtreue beschallen. Wir wissen das Bose -richtig eingesetzt- sehr zu schätzen.

Bose L1 Model 2

Bose L1 Model 2

Beschallung dritte Bühne

Bose L1 Compact

Der Name Bose steht ja bekanntlich für die Einen für hochwertiges Audio-Equipment, für die Anderen für völlig überteuerte Lifestyle-Produkte, die sich rein durch geschicktes Marketing verkaufen. Wir sind sind der Meinung, die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Und wie mit allen Sachen kommt es ganz klar auf den Einsatz-Zweck an, wo welches Produkt am meisten Sinn macht. Wir nutzen das Bose L1 hauptsächlich für die Begleitung der Trauung. Dort hat sich das L1 Compact System bestens bewährt.

l1-1.png
l1-2.png
 

Sonstige Technik

Gesangsmikrofone - DPA D'Facto II + Shure QLX-D

Wenn es um die möglichst lineare und damit originalgetreue Wiedergabe gehen soll, muss wirklich jede Komponente auch darauf ausgelegt sein. Das Gesamtsystem ist nur so stark wie das schwächste Glied in der Kette. Daher ist es auch bei der Mikrofon-Auswahl entscheidend, ein Modell zu wählen, was einen möglichst linearen Frequenzgang aufweist. Da hohe Linearität bei Sound-Equipment schwer zu realisieren ist, gibt es nur wenige Hersteller, die entsprechende Produkte anbieten. Auf einem der ersten Plätze steht sicherlich die dänische Mikrofon-Schmiede DPA. Mit ihrem "D'Facto II" Mikrofon hat sie sich den Spitzenplatz bei den bühnentauglichen Kondensatormikrofonen sichern können. Ein echter Vorteil des DPA Systems ist zudem, dass man das Mikrofon sowohl kabel-gebunden, als auch in Kombination mit einem Funksystem nutzen kann.

Wir kombinieren die "D'Facto II" Mikrofonkapsel mit einem digitalen Funksystem von Shure. Das Shure QLX-D Funksystem bietet annähernd verlustfreie Übertragung und gleichzeitig extrem hohe Zuverlässigkeit. So ist in der Praxis kein Unterschied zwischen der kabel-gebundenen Version und der Funkstrecke zu hören und die lineare Charakteristik des DPA Mikrofons bleibt erhalten.

Shure QLX-D mit DPA D'Facto II Kapsel

Shure QLX-D mit DPA D'Facto II Kapsel

Effektgeräte - TC-Helicon Voicelive 3

Um auch Songs spielen zu können, die in der Produktion erheblich bearbeitet wurden (z.B. California Love, 24K Magic), setzen wir leistungsstarke Effektgeräte ein, welches speziell für den Live-Einsatz konzipiert wurden. Das Voicelive 3 von TC-Helicon ist das aktuelle Spitzenmodell aus der Serie und lässt kaum Wünsche offen.

So ist es z.B. damit möglich, einen echten Vocoder (wie im Refrain von "California Love" zu hören) live zu spielen und den Effekte blitzschnell und live-tauglich zu bedienen.

Bandintern auch liebevoll "Der Gerät" genannt, lassen sich damit auch realistische Chor-Stimmen umsetzen, welche über ein angeschlossenes Keyboard gesteuert werden.

TC-Helicon Voicelive 3

TC-Helicon Voicelive 3

In-Ear Monitoring

Die komplette Band nutzt sog. In-Ear Monitoring. Hier werden im Gegensatz zu der traditionellen (und in unseren Augen veralteten) Methode keine Lautsprecher mehr auf der Bühne platziert, damit die einzelnen Musiker hören können was sie spielen, sondern jeder Musiker hat ein eigenes Paar Ohrhörer über die er sich (und die Band) hört.

Das hat den immensen Vorteil, dass die Lautstärke auf der Bühne erheblich geringer ist, weil die Bodenmonitore (die oft sehr laut eingestellt sein müssen, um z.B. das Schlagzeug zu übertönen) komplett entfallen. Ergo nehmen die Gesangsmikrofone auf der Bühne auch weniger Nebengeräusche auf. Das wiederum macht es sehr viel einfacher einen hochwertigen Gesamtmix zu erzeugen, der dann über die PA in Richtung des Publikums gerichtet ist.

Zudem schont das In-Ear Monitoring auch die Ohren der Musiker, da die (individuell angepassten) Spezial-Ohrhörer hohe Isolationswerte aufweisen (zw. -20 und -30dB) und damit gut verträgliche (und gesunde) Lautstärken eingestellt werden können. Und das selbst wenn man direkt neben dem Schlagzeug steht (welches unverstärkt, in nächster Nähe, locker über 120dB erzeugen kann).

Die meisten Bandmitglieder nutzen In-Ear Systeme der Firma ACS Customs aus Silikon. Eine besonderheit dieser Systeme ist die Möglichkeit, über in die Ohrhörer eingebaute Mikrofone, einen Teil des Außenschalls stufenlos einblenden zu können. Über einen am Gürtel befestigten Controller kann die Lautstärke der Umgebung eingestellt werden. So ist es möglich, sich in Spielpausen auf der Bühne unterhalten und abstimmen zu können, ohne die Ohrhörer extra dafür rausnehmen zu müssen. Auch wird dadurch dem Gefühl der Isolation, welches durch die hohe Abschirmung der In-Ears erzeugt wird, entgegen gewirkt. Dies ist vorallem für Sänger von Bedeutung, die viel mit dem Publikum interagieren.

In-Ear Monitoring

In-Ear Monitoring

live-ambient-processor-5.png

Drum-Shield - Clearsonic Absorber und Shield A5-5

Dass ein Drum-Set von Natur aus sehr laut ist, dürfte den meisten klar sein. Dass sich diese hohe Grundlautstärke auf die Qualität des Gesamtsounds negativ auswirkt wahrscheinlich eher weniger. Dadurch, dass alle anderen Instrumente und vor allem der Gesang noch lauter sein müssen als das Schlagzeug, kommt man in einen Lautstärke-Bereich, der es schwer macht, die einzelnen Signale der Mikrofone auf der Bühne getrennt voneinander zu halten. Das Ergebnis ist ein matschiger Gesamt-Sound. Das ist vor allem dann ein Problem, wenn die Räumlichkeiten akustisch unvorteilhaft sind (glatte Wände, Gewölbe, viel Glas usw). 

Hier setzen wir auf die bewährten Akustik-Komponenten von Clearsonic. Große Absorber-Paneele hinter dem Drum-Kit verhindern Rückreflexionen von glatten Wänden und die transparenten Paneele aus Acrylglas vorne, reduzieren die Drum-Set-Lautstärke auf der Bühne erheblich. Dies hat zur Folge, dass viel weniger "Spill" bei den Gesangs-Mikrofonen ankommt und unser Ton-Techniker somit einen studio-qualität-mäßigen Sound für unser Publikum zaubern kann.

Zudem verhindert es, dass unser Drummer Triple-Mäxxx durch einen Volltreffer geworfener Damen-Unterwäsche aus dem Takt gebracht werden kann ;-)

Clearsonic A5 Drum-Shield und Absorber

Clearsonic A5 Drum-Shield und Absorber